Montag der 1. Woche der Fastenzeit

Der barmherzige Blick

Die nicht auf der Sonnenseite stehen 
Dort sitzen sie um einen Tisch 
und halten Mahl 
Vom Schatten aus 
betrachte ich sie 
Niemand reicht ihnen das Brot 
Sie sind es gewohnt, es selbst zu tun 
Keiner reicht ihnen den Kelch 
Sie trinken alle aus ihrem 
Sie klagen nicht 
Da kann man nichts machen, sagen sie oft 
Kreuzträger, stille 
so sitzen sie im Schein des Lichts beisammen 
Sie reden und lachen 
Wenn meine Augen in die Freiheit fänden 
des barmherzigen Blicks, den sie verdienen 
Sie und wir alle 
Und ich denke mir 
die Antwort auf ihre Ohnmacht hinzu 
Den Herrn, der Platz nimmt am Tisch, 
ihnen das Äußerste reicht 
vom Inneren Gottes

Andreas König

Andreas König, Gespräche am Jakobsbrunnen. Gedichte,
Würzburg: Echter 2010, 52.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.