Familienfreizeit in Hübingen

20160610 Caritas Leitprojekt 3Mit der Familienfreizeit soll sozial benachteiligten Familien ein einwöchiger pädagogisch begleiteter Urlaub ermöglicht werden. Ziel des Projekts ist der Aufbau lokaler Netzwerke zwischen bedürftigen Unterliederbacher Familien. Durch den Ferienaufenthalt und die gemeinsamen Erfahrungen soll gegenseitiges Verständnis, Kennenlernen und die Verbesserung des nachbarschaftlichen Miteinanders erreicht werden.

 

Informationen und Anmeldung

Allgemeine Lebensberatung
Stadtteilhaus Unterliederbach, Euckenstraße 1a, 65929 Frankfurt
Öffnungszeiten: Montag 16:00 - 19:00 Uhr, Dienstag 17:00 - 18:00 Uhr

Zielgruppe: Familien, die auf Grund ihrer wirtschaftlichen Notlage und psychischer oder physischer Erschöpfung Urlaub brauchen
Soziale Ziele: Stärkung von Selbsthilfe, Selbstorganisation und Engagementbereitschaft,Stärkung des Miteinanders, Teilhabe und Teilnahme ermöglichen
Familien / Personen 2008 - 2016: 74 Familien / 280 Personen
Kooperationspartner: Familienferiendorf Hübingen, Jugend- und Sozialamt Frankfurt, Caritasverband Frankfurt e. V., Caritas der Gemeinde St. Johannes Apostel e. V., Caritasstiftung Diözese Limburg

Informationen zum Ablauf

Der Verein Caritas der Gemeinde St. Johannes Ap. e.V. organisiert, plant die Reisen. Durch die Spenden, werden die Übernachtung, Vollpension und das pädagogische Programm finanziert (38,- € pro Kopf und Tag). Die Erholungssuchenden übernehmen die Kosten für die Getränke. Fehlende oder passend Kleidungsstücke können die Urlauber im Kleiderladen günstig erwerben. Anmelden kann man sich in der Allgemeinen Lebensberatung. Die Aufenthaltsdauer ist auf 7 Übernachtungen begrenzt. Die Zusammenstellung der Reisegruppen organisiert der Caritsverband Frankfurt mit Hilfe des Vereins Carits der Gemeinde. Dank der Spenden sollte es gelingen ca. 100 Übernachtungen pro Jahr zu sichern.

Zitate aus Gesprächen mit Teilnehmern

  • Ich will hier immer wohnen
  • Keiner ist gemein
  • Zum ersten mal im Leben habe ich gebastelt
  • Hier meckert nie einer
  • Es riecht so gut nach Wald
  • Ich konnte zum ersten mal über mich und mein Leben nachdenken
  • Bin noch nie Zug gefahren
  • Jetzt kennen wir uns besser
  • Mama hatte Zeit, mit mir zu schmusen
  • Meine Frau kann ja so toll singen
  • Papa ist mir ans Herz gewachsen
  • Dass man so was schönes geschenkt bekommt, obwohl wir nicht so oft in die Kirche gehen
  • Hier sagen alle Guten Morgen – freiwillig und jeden Tag
  • Wenn es doch nie vorbei ginge
  • Ich lege jeden Pfennig zurück, damit wir noch mal fahren können.

Ergebnis der ersten Fahrt

  • Große Kinder spielen mit Kleineren
  • Neu gewonnene Freunde (bei Festen, auf den Spielplätzen, usw.)
  • Erwachsene grüßen sich und bleiben auf der Straße stehen, telefonieren zusammen ...
  • Ein Junge, der fast nie geredet hat, erzählt und redet nun gerne (die Kita staunte sehr)
  • Ausländische Familien sind überrascht, wie schön unsere und auch ihre jetzige Heimat ist

Die ehrenamtliche Verantwortung für dieses Projekt hat die Allgemeine Lebensberatung. Sozialrathaus, Klinikseelsorge, Kindertagesstätten, Schulen und Kirchengemeinden nutzen das Angebot der pädagogischen Begleitung während eines Erholungsaufenthaltes gerne. 250 Übernachtungen sind für 2008 finanziert worden (8.000 € Spende aus demCaritasfonds des Bistums Limburg). Die Anzahl der Übernachtungen hat eine Aufstockung von nochmals ungefähr 250 Übernachtungen erfahren durch weitere private Spenden; auch die Kolpingfamilie Höchst spendete den Erlös des Altstadtfestes für das Projekt Hübingen. Der Verein Caritas der Gemeinde hat so bis zum Ende der Herbstferien ca. 434 Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, ein paar Tage Erholung im Feriendorf Hübingen ermöglicht. Wichtig dabei ist das pädagogische Beiprogramm für alle Beteiligten. Sinnvoll ist es auch, dass „Gruppen“ fahren, die wir hier in Unterliederbach zusammen­stellen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die bis jetzt mit ihren Spenden das Projekt Hübingen unterstützt haben. Selbstverständlich ist die weitere Durchführung des Projektes von der Finanzierung abhängig, so können auch Sie mit Ihren Spende, Familien unbeschwerte Tage im Westerwald ermöglichen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.