Sankt Margareta Frankfurt

Demo-Balkonkraftwerk soll im Frühjahr 2023 installiert werden

Zur Förderung von regenerativer Energie und energetischer Unabhängigkeit möchte sich die Kirche im Grünen über ein sogenanntes Balkonkraftwerk anschaffen.

Diese Anlage soll als Demo-Anlage dienen, um diese Art von Energiegewinnung unter den Mitgliedern der Pfarrei und den Besucher*innen und Gästen der Kirche im Grünen in den Blick zu nehmen. Die relativ geringen, für viele erschwingliche Kosten (600-1200€) und geringe bürokratische Aufwand (keine Genehmigungspflicht) im Vergleich zu einer Photovoltaik-Anlage bzw. Wärmepumpe und die damit verbundenen mittelfristigen Einsparungen und verringerte Abhängigkeit von Energielieferanten sprechen für ihre Anschaffung.

Es werden erklärende Schautafeln von der Arbeitsgruppe Solar / Balkonkraftwerk angefertigt, Informationsveranstaltungen und Beratung angeboten und ein Stromzähler installiert, der anzeigt, wieviel Energie/Strom so schon gewonnen wurde.

Als Demo-Anlage bietet dieses Balkonkraftwerk die Gelegenheit, mit anderen auch über andere Maßnahmen zum Schutz vor dem Klimawandel und die dafür notwenigen Verhaltensänderungen jedes Einzelnen ins Gespräch zu kommen, gerade auch in seiner Verantwortung als Christ für die Bewahrung der Schöpfung und globale Gerechtigkeit.

Das Balkonkraftwerk dient natürlich auch dazu, den Strom vor Ort direkt zu nutzen (Kühlschränke, Brunnenpumpe, Aufladen von Akkus).

Der Arbeitskreis  Solar der Pfarrei Sankt Margareta besteht derzeit aus: Oswald Bellinger, Bernhard Höfner, Ulf Erdmann und Stefan Hecktor

Der Pfarrgemeinderat von Sankt Margareta hat in seiner Sitzung am 21.9.2022 das Konzept positiv beschieden. Auch der Eine-Welt-Ausschuss hat am 22.9. 2022 das Projekt befürwortet, genauso wie die Steuerungsgruppe von Abenteuer Glaube – Kirche im Grünen am 15.9.2022.

Bei der Nachhaltigkeits-Challenge der Frankfurter Stadtkirche hat die Idee des Demo-Balkonkraftwerkes den ersten Preis erhalten. Den Artikel können Sie hier nachlesen: https://frankfurt.bistumlimburg.de/beitrag/balkonkraftwerk-gewinnt-die-schoepfungs-challenge/

Wer Interesse hat bei der Konzeption der Demo-Anlage, wie auch bei der Erstellung der Informationsmaterialien, melde sich bei den AK-Mitgliedern.

Für den Arbeitskreis Solar: Stefan Hecktor

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.