Sankt Margareta Frankfurt

Informationen Nr. 3 von Pfarrer Martin Sauer - 19. März 2020

Wir als Pfarrei im Frankfurter Westen und die Kirche weltweit setzen augenblicklich alles daran unserer Verantwortung gerecht zu werden. Lesen Sie hier die neuesten Informationen von Pfarrer Martin Sauer in Sankt Margareta. [Aktualisiert 19.03.2020, 19:00 Uhr]

Ich bin der HERR, euer Gott. Geht nach meinen Satzungen, bewahrt meine Rechtsentscheide und befolgt sie! (Ez 20,19)


Liebe Schwestern, liebe Brüder,
ein deutlicher Satz aus dem Prophetenbuch. Er besagt klar, die Regeln zu halten, die Gott uns gibt. Viele Rechtsentscheide gibt es derzeit staatlicherseits und von den Gesundheitsbehörden. Das Wort aus dem Propheten Ezechiel heißt jedoch nicht, dass wir diese Vorschriften nicht einhalten müssen. Gottes Satzungen wollen immer das Leben für alle, die Freiheit und das Wohlbefinden. Auch das wollen alle Anordnungen seitens der Behörden. Wenn wir Gottes Gebote ernst nehmen, dann bedeutet dies auch als Christen gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen.
Wir als Pfarrei im Frankfurter Westen und die Kirche weltweit setzen augenblicklich alles daran unserer Verantwortung gerecht zu werden. Bitte, bitte, folgen Sie den Worten unserer Kanzlerin und schützen Sie sich und vor allem die anderen. Leider merken wir, auch in den Büros, dass unsere Maßnahmen nicht ernst genommen werden, sogar ausgelacht werden. Mich ärgert dies gewaltig! Ich appelliere wirklich an unsere Verantwortung als Christen füreinander.
In dieser Verantwortung möchte ich Ihnen weitere Informationen zukommen lassen, die sich in den letzten 36 Stunden, unsere Pfarrei betreffend, ereignet haben:

UNSERE GEMEINDEHÄUSER

Alle unsere Gemeindehäuser sind nunmehr mit Ausnahme der Ausgabestelle der Frankfurter Tafel in der CaJo für alle Veranstaltungen geschlossen. Das bedeutet, dass auch keine auswärtige Gruppierung und Vermietung mehr stattfindet. Ich gehe davon aus, dass das für alle Besucher sowieso selbstverständlich ist, sich nicht mehr zu treffen. Ein Versammlungsverbot für Gruppen über 5 Personen liegt zum Zeitpunkt des Schreibens in Frankfurt noch nicht vor, ist aber sicherlich zu erwarten.

ORGANISATION TRAUERFEIERN

Eine Klärung zur Durchführung von Trauerfeiern liegt nun seitens der Stadt Frankfurt vor. Nach Auskunft des Bürgermeisters, Herrn Becker, werden Beerdigungen noch terminiert stattfinden, die Trauerhallen bleiben geschlossen. Die Trauergemeinden treffen sich an den Trauerhallen und ziehen gemeinsam zum Grab. Eine kurze Ansprache und die Bestattungsliturgie werden 2 am Grab durchgeführt. Das Friedhofspersonal wird anwesend sein. Die Abstandsregeln müssen hierbei eingehalten werden.

ORGANISATION EHEJUBILÄEN

Langsam nähern wir uns der Zeit, in der viele Paare geheiratet haben, vor 25, 50, 60 oder sogar mehr Jahren. Gerne möchten sich viele an diesen Tag erinnern und auch im Gottesdienst gedenken. Leider ist dies jetzt nicht möglich. Dennoch: Animieren Sie bitte die Paare, die Sie kennen und ein Jubiläum in diesen Wochen und Monaten feiern. Wir möchten sie nicht vergessen und gerne auch dazu beitragen, dass die Gemeinde an sie denkt. Bitte schreiben Sie uns von Paaren, von denen sie wissen, dass Interesse bestehen kann, diesen Jubeltag bei uns zu feiern und Gott dafür zu danken. Wir nehmen dann gerne Kontakt auf und versuchen das mögliche zu organisieren.

UNSERE BÜROS

Die Büros sind heute noch geöffnet gewesen. Es steht aber zu erwarten, dass eine Schließung durch den Generalvikar erteilt wird. Telefonisch und per Mail sind und bleiben wir auf alle Fälle für Sie in der Zeit von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr erreichbar. Die Mails werden auch im Homeoffice gelesen und werden so schnell wie möglich bearbeitet.

DAS PASTORALTEAM

Das Pastoralteam ist in zwei Gruppen aufgeteilt:
Team 1: Frau Ickstadt, Herr Ickstadt, Herr Burek, Pfr. Sauer
Team 2: Frau Lamargese, Herr Roßbach, Herr Klug, Pfr. Enke.
Die Teams haben ihre spirituelle Begleitung wochenweise aufgeteilt. Es gibt viele Ideen, diese zu koordinieren. Ohne persönliche Treffen ist es eine Herausforderung, aber es wird sicherlich gelingen. Bitte haben Sie deshalb noch etwas Geduld.

STADTKIRCHE

Im Rahmen der Stadtkirche Frankfurt laufen jetzt die ersten gemeinsamen Aktionen mit den Sozialdiensten, der evangelischen Kirche, dem Caritasverband und den einzelnen Gemeinden an. Besonders in der Hilfestellung füreinander sind Abläufe erarbeitet worden. Heute ist die erste Ausgabe eines Newsletters erschienen, der diese Ideen vorstellt und zusammenfasst. Weiterleiten, Nachmachen und Nachfragen ausdrücklich erwünscht! Der Newsletter hängt dieser Mail an, die dazugehörige Pressemeldung finden Sie hier: https://bistumlimburg.de/beitrag/playlist-fuers-haendewaschen-gebet-am-fenster/
Weitere Aktionen sind geplant, über die ich Sie gerne weiter informiere.

DIAKONENWEIHE MATTHIAS THIEL

Die Diakonenweihe von Matthias Thiel wird in kleiner Gemeinschaft in der Kapelle des Pries-terseminars in Limburg stattfinden. Sie wird online übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie über diesen Weg.

GOTTESDIENSTE ONLINE

Die Zeiten der Gottesdienstübertragung des Gottesdienstes mit dem Bischof aus der Bischofskappelle hat sich verändert: Von Montag bis Samstag um 18 Uhr, Sonntag um 10 Uhr. Näheres auch auf der Homepage des Bistums unter: https://bistumlimburg.de/beitrag/online-mitfeiern/
Alle Gottesdienste sind danach über youtube verfügbar.

KINDERTAGESSTÄTTEN

Die Notbetreuung in unseren KiTas ist angelaufen und läuft bislang gut. Sie gewährleistet den Eltern in versorgungsrelevanten Berufen die Konzentration auf ihre Aufgabe. Während der Notbetreuung bieten wir in den KiTas Gruppenbetreuung mit offenen Konzepten an.

VERWALTUNGSRAT

Der Verwaltungsrat ratifiziert seine wichtigen Beschlüsse per möglichem Umlaufbeschlussverfahren. Beratungen finden lediglich bilateral statt. Projekte sind verschoben. Reparaturen und geplante Baumaßnahmen finden statt, in den KiTas gibt es momentan noch abweichende Regelungen.

INFOS AUS DEM PFARRGEMEINDERATSVORSTAND

Der Vorstand des Pfarrgemeinderates tagt regelmäßig per Videochat. Die Inhalte werde ich Ihnen über dieses Infoschreiben regelmäßig in Zusammenarbeit mit dem PGR Vorstand weitergeben. Im letzten Chat hat der PGR Vorstand folgendes beraten: Sitzung des Pfarrgemeinderates Die Sitzung des Pfarrgemeinderates wird abgesagt. Die Behandlung der Tagesordnungspunkte auf die Sitzung im Mai verlegt. Der PGR Vorstand berät sich regelmäßig im Videochat und persönlich.

YOUTUBE KANAL

Ein Youtube-Kanal mit dem Namen „Sankt Margareta Frankfurt am Main“ ist im Aufbau. Sobald er geschaltet ist, gebe ich es hierüber weiter. Lassen Sie sich überraschen, was alles möglich ist. Wir als Vorstand wissen, dass nicht jeder über die digitalen Medien verfügt. Die Impulse werden in den Kirchen ausliegen. Auch andere Wege des Auslegens von Impulsen suchen wir gerade. Der PGR Vorstand wird wieder am Freitag ein Meeting abhalten und auch über den Videochat klappt das wirklich gut! Für uns ungewohnt, haben wir nur wenig Erfahrung. Gerne geben wir auch in den nächsten Infos ein Hinweis, wie das funktionieren kann.
[Aktualisierung: Hier finden Sie den Youtube-Kanal Sankt Margareta Frankfurt am Main.]

HILFENETZE

Es gibt sehr viele Hilfsangebote, die augenblicklich organisiert werden. Durchzublicken ist da schon mittlerweile schwierig. Wir haben noch keine Erfahrungen sammeln können, wie gut die verschiedenen Plattformen arbeiten und funktionieren und wer dahintersteht. Wir empfehlen gerne einen Anruf bei uns oder die Angebote der Stadtkirche, die oben angegeben sind. Das Hilfenetz #nachbarschaftshilfe ist ein weiteres Netzwerk. Wir können hierbei aber noch nicht sagen, wer der Organisator ist. Falls Infos hierüber vorliegen, bitte an den Vorstand per Mail sende. Danke. Auch unsere Hilfenetze arbeiten nach wie vor weiter. Wieviel Kapazitäten hier noch vorhanden sind bringen wir in Erfahrung.

Halten Sie zusammen, bleiben sie guter Dinge und halten Sie das frohmachende Gottes Wort, dass wir Kinder Gottes sind im Herzen und geben sie es einfach mit einem lieben Gruß weiter.

Stefan Abel, PGR Vorsitzender und Martin Sauer, Pfarrer


Liebe Schwestern, liebe Brüder,
auf diesem Weg herzlichen Dank für die Kooperation und für die gute Zusammenarbeit und Ideen. Bitte streuen Sie alle Information weiter. Sie werden auch auf der Homepage veröffentlicht und in den Schaukästen ausgehängt. Die alttestamentlichen Rechtsvorschriften dienen dazu, gemeinsames Miteinander zu regeln. Auch Jesus, als Jude, hat diese eingehalten, sich oftmals aber gegen deren Interpretationen gestellt. Immer mit der Prämisse, das Leben gefördert und gemehrt wird, statt eingeschränkt und vermindert. Manchmal braucht es aber tatsächlich die Einengung, damit Freiraum entstehen kann. Die großen Exerzitienmeister haben dies in ihren Übungen übertragen. Betrachten wir diese Zeit vielleicht auch als „große Exerzitien“ für uns. Bitte beten Sie für alle, die um ihre Existenz Angst haben, für alle, die uns versorgen und für uns sorgen.
Herzlich grüße ich Sie, im Namen des Teams und des Vorstandes des Pfarrgemeinderates
Ihr
Pfarrer Martin Sauer

[Aktualisiert 19.03.2020, 19:00 Uhr Kg]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.