Sankt Margareta Frankfurt

Nacht der Lichter zu Pfingsten

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause hatte die Pfarrei für Freitag, 3. Juni zu einer „Nacht der Lichter“ in die Pfarrkirche St. Justinus in Höchst eingeladen.

Erfreulich viele Christ:innen aus unseren Gemeinden und darüber hinaus nahmen die Einladung an. Sie traten ein in die mit vielen Kerzen stimmungsvoll beleuchtete Kirche mit dem Taizé-Kreuz am Altar. Nach einer Zeit des Ankommens ab 20:45 Uhr begann die geistliche Einstimmung auf das Pfingstfest mit Gesängen aus Taizé, Gebeten, Bibeltexten zu Pfingsten und Zeiten der Stille. Die „Nacht der Lichter“ wurde musikalisch mitgestaltet vom Vokalensemble St. Michael unter der Leitung von Armin Kopp mit den Gesangssolistinnen Eva von der Born und Clara Petry sowie Renata Roth am Flügel. Johannes Kipping und Doris Schmotz trugen die Bibeltexte und die Fürbitten vor. Im Anschluss an den Gottesdienst sprachen einige Teilnehmende davon, dass ihnen diese Zeit der Besinnung und Ruhe sehr gut getan hat und sie sich freuen, dass die „Nacht der Lichter“ nun wieder stattfindet.

Dazu ein Hinweis: Die nächste „Nacht der Lichter“ in der Justinuskirche findet als Einstimmung in den Advent am Freitag, 2. Dezember 2022 ab 19:45 Uhr statt.

 

  • 20220603_NachtDerLichter
  • 20220603_Nacht_der_Lichter
  • 20220603_Plakat_Nacht_der_Lichter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.