Sankt Margareta Frankfurt

Impuls April 2022

#Ich hoffe – #Ich glaube – #Ich bleibe

Michael Ickstadt 100x100 Foto Studio Hoffmann

Liebe Freunde von Sankt Margareta,

zwei Menschen auf der Straße, auf der Flucht, in Angst, verwirrt. Alle Hoffnungen verloren. Dabei sollte er doch der Messias sein. Der Retter. Der König. Nur weg aus Jerusalem, nur weg nach Emmaus. Da kommt ein weiterer dazu, und fragt, warum sie so bedrückt sind. Was, hast Du nicht gehört was passiert ist, dass der Retter gekreuzigt wurde? Der Fremde erklärt ihnen, warum all dies passiert ist. Und beim gemeinsamen Abendessen teilt er das Brot mit ihnen. Da erst erkannten sie, dass Jesus auferstanden war und mit ihnen ging. Oh wie blind wir waren, wie kleingläubig! Brannte nicht das Herz in unserer Brust, als er uns das Geschehene erklärte.

Viele Menschen auf der Straße, auf der Flucht, in Angst, verwirrt. Alle Hoffnungen verloren. Dabei wollten Sie doch in Frieden leben. Aber Kiew wird zerbombt, in Kumbo herrscht die nackte Angst, in Aleppo ist alles zerstört. Aber ER ist bei ihnen. Im tiefsten Tal, in größter Not, in den schlimmsten Situationen, die sich Menschen ausdenken, ist Jesus einfach da. Oh wie viel Glauben brauchen diese Menschen gerade dann. Beten wir für Sie.

Viele Menschen wollen raus aus der Kirche, sie sind verärgert, betroffen, fühlen sich von ihren Kirchenführern hintergangen, verraten. Die, die ein Vorbild sein sollten, vergehen sich an Kindern, decken die Täter, verstricken sich in der Machtfrage, haben die Wahrheit gepachtet. Und alle in der Kirche, Priester und Gläubige werden in Mithaftung genommen, für das sträfliche Versagen Einzelner. Glauben kann ich auch ohne Kirche. Wer ist schon Gott? Was war da mit Jesus? Oh wie Kleingläubig sind viele von uns geworden! Brennt da nicht das Herz in der Brust, wenn wir von Jesus hören?

Ich wünsche Ihnen, dass Sie glauben, dass Jesus auferstanden ist. Denn das ist der Kern unseres gemeinsamen Glaubens, gerade auch in diesen schweren Zeiten für die Menschen der Welt und für die Kirche. 'Gemeinsam sind wir auf dem Weg zu Gott: Brannte nicht unser Herz in uns?'

#Ich hoffe – #Ich glaube – #Ich bleibe

Stefan Hecktor, Pfarrgemeinderat Sankt Margareta

PS: Sie können mir auch schreiben an: was-mich-bewegt [AT] st-johannes-ap [PUNKT] de

Weitere Impulse

Impuls Dezember 2022

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,die sich über die Dinge ziehn.Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,aber versuchen ...

Impuls November 2022

Eine schützende Hülle könnten wir gut brauchen

Impuls Sept./Okt. 2022

„Vielfältig verbunden"...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.