Es war einmal… das Zeltlagerwochenende 2020

Vom 24.01. bis zum 26.01. machte sich das Zeltlagerteam von St. Johannes mal wieder zum Teamerwochende auf. Dieses Jahr ging es in die Nähe von unserem Zeltplatz, nämlich in die Jugendherberge nach Sargenroth.

Am Freitagabend, pünktlich zum Abendessen, kamen wir an und bezogen unsere Zimmer. Anschließend wurde das super leckere Buffet überfallen. Nach dem Abendessen ging es direkt los mit der Themenfindung. Nach vielen Diskussionen und mithilfe eines gut ausgearbeitetem Abstimmungsverfahren fiel die diesjährige Wahl auf das Thema Märchen. Da nun der anstrengende Part erledigt war, wurde noch gemeinsam ein Film vom Zeltlager 2019 angeschaut und wir ließen den Abend mit entspannter Musik und teambildenden Maßnahmen ausklingen.

Der zweite Tag startete mit einem ausgewogenen Frühstück. Nach dem Frühstück beschäftigten wir uns mit der Findung unseres "roten Fadens" und erstellten den Wochenplan. Beim Mittagessen durften wir dann Bekanntschaft mit den musikalischen Künsten der anderen Gruppe machen, die die Jugendherberge gleichzeitig mit uns besuchte. Nachmittags stand nach dem produktiven Vormittag dann ein kleiner Ausflug auf dem Programm: wir fuhren zu unserem geliebten Zeltlagerplatz nach Ravengiersburg. Am Gemeindehaus angekommen, wurden wir mit einem Geländespiel überrascht und machten uns auf den nebligen Weg hinunter ins Tal. Nach diesem Kurztrip ging es wieder zurück nach Sagenroth, wo wir bei einem entspannten Cappuccio Kuchen aßen und uns in kleinen Gruppen mit verschiedenen Themen beschäftigten. So konnte jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen, damit wir ein genauso geniales Programm wie die letzten Jahre auf die Beine stellen konnten. Risikofreudige Teamer wagten sich gegen Abend tatsächlich in den sehr vertrauenswürdig wirkenden "Pool" der Jugendherberge. Dieser wurde selbstverständlich nicht nur für ein paar Bahnen zum Schwimmen benutzt, sondern wurde Schauplatz einer sehr professionellen Wasser-Aerobic-Stunde mit Zumba Charakter, Dank unseres Team-eigenen „Animateurs“. Nach dieser Gaudi kamen wir durch einen kleinen Impuls zur Ruhe und konnten uns zum Thema „Vertrauen“ ein paar Gedanken machen. Es folgten zwei spektakuläre Partien Werwolf (in der ersten Runde mussten vier Dorfbewohner auf einmal dran glauben!) und ein paar äußerst kreative Runden „Stille Post extrem“, die im Laufe des Abends natürlich noch intensiv diskutiert werden mussten.

Sonntags nach dem Frühstück trafen wir uns wieder in Gruppen, die sich mit verschiedenen Themen, wie zum Beispiel der Revolutionierung des Spülens, beschäftigten. Um die Mittagszeit hieß es dann schließlich „Uuuuuuuuuuuuuund Tschüss!“ und wir machten uns auf dem Highway auf in Richtung Unterliederbach. Summa summarum war es ein produktives, erfolgreiches und witziges Wochenende, durch das unser Teamgefühl gestärkt wurde. Wir freuen uns schon auf das Kinderzeltlager 2020 „Es war einmal…“ und auf eine tolle Zeit mit euch!

Für das gesamte Team Jonas Adam & Antonia Hacker

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.