Durch den Advent bis Weihnachten…

  • Schaut hin! – Das Licht kommt in die Welt
  • JohannesboteExtra ist unterwegs in alle Haushalte
  • Adventliche Stunde „Auf dem Weg zur Krippe“ an den Adventssamstagen
  • Kindersegnung
  • Kinderkrippenfeier
  • Patronatsfest mit Segnung des Johannesweins
  • 3. Adventswochenende - Gedenken an Margurit Aßmann
  • Adventsfenster
  • Johannesstübchen

Schaut hin! – Das Licht kommt in die Welt

 "Schaut hin“! In unserer Kirche finden sich immer wieder Elemente, Aktionen und Dinge, die sehenswert sind oder von uns vorbereitet wurden.

Wir schenken Ihnen Zeit in den Advents- und Weihnachtstagen und freuen uns auf Sie und Euch.

Unser JohannesboteExtra liegt zum 1. Advent aus, wo Sie noch mehr Informationen bekommen können und er wird in alle Haushalte zusammen mit dem rundBlick verteilt. 

S. Hacker, S. Hecktor, Dr. B. Wieland, für den Ortsausschuss

Adventliche Stunde „Auf dem Weg zur Krippe“ an den Adventssamstagen

Ein Licht leuchtet für uns in der Dunkelheit. Vor der Kirche wird an den Adventssamstagen ein Feuer entzündet. In der Kirche ist eine Krippenszene passend zum Evangelium des Wochenendes gestaltet. Es gibt Wandelmusik, Illuminationen und Gebetsimpulse an und um die Krippe. Man kann kommen und gehen. Natürlich denken wir alle an die Abstandsregeln, den Mundschutz und die Hygienevorschriften.

Kindersegnung

Herzliche Einladung an alle Kinder, sich von unserem Pastoralreferenten Thomas Burek am Sonntag, 27. Dezember im Zeitraum von 10:00-12:00 Uhr an der Krippe in unserer Kirche segnen zu lassen. Am 28. Dezember feiert die katholische Kirche das „Fest der unschuldigen Kinder“.

Kinderkrippenfeier

Auch in diesem Jahr wollen wir es Familien ermöglichen, an einer Kinderkrippenfeier in der Kirche teilzunehmen. Deswegen haben wir die sonst große Feier auf insgesamt drei Termine verteilt. Das vorher aufgenommene Krippenspiel wird im Rahmen der gewohnten Krippenfeier vorgeführt. Dies geht nur mit Voranmeldung, da die Plätze begrenzt sind.

Patronatsfest mit Segnung des Johannesweins

Am 27. Dezember findet zu Ehren des Heiligen Johannes Apostel um 19:00 Uhr ein feierlicher Gottesdienst mit anschließender Segnung des Johannesweins statt. Nach einem alten Volksglauben stärkt der Johanneswein die Glieder und hält die Gicht fern. Er wurde bei besonderen Gelegenheiten ausgeschenkt. Brautpaare tranken ihn für eine glückliche Ehe und Kranken kredenzte man ihm zur Genesung. Vor allem war der „Johannessegen“ genannte Wein ein Abschiedstrunk für Reisende, um unbeschadet zurückzukehren, für Sterbende als Stärkung für die letzte Reise. Auch zum Tode verurteilten gab man als letzten Trunk den Johanneswein. Sollte es coronabedingt möglich sein, werden wir einen kleinen Umtrunk anbieten können. Ansonsten ist es selbstverständlich möglich Flaschen zu je € 6,00 käuflich vor und nach dem Gottesdienst zu erwerben.

3. Adventswochenende - Gedenken an Margurit Aßmann

Am 12. und 13. Dezember bieten wir allen, die möchten an, unseren Caritaspfad zu laufen. Im Gedenken an unsere langjährige Pfarrgemeinderatsvorsitzende und Vorsitzende des Vereins ‚Caritas der Gemeinde‘ Margurit Aßmann, haben wir am Baum des Lebens in der Kirche unsere Sternsinger-Kreide ausgelegt, mit der alle Einrichtungen besucht werden und dort eine Botschaft hinterlassen werden kann. Bringen Sie die gesegnete Kreide bei Gelegenheit wieder zurück in die Kirche, damit unsere Sternsinger Anfang Januar dann den besonderen Segen an die Häuser zeichnen können.

Adventsfenster

Gerne laden wir große und kleine Menschen zu unseren ökumenischen Adventfenstern ein. Wo sich das Fenster um 18:00 Uhr an welchem Tag öffnet, entnehmen Sie bitte dem Johannesboten.

Johannesstübchen

Liebe Gäste des Johannesstübchens,Weihnachtsgesteck

Advent – Erwartung – Ankunft

Er wird kommen, der Herr, der unsere Hoffnung ist.

Viele Begegnungen mit Euch durften wir, bedingt durch Corona, nicht erleben. Nun sind wir in der Adventszeit angekommen und können noch immer nicht im Johannesstübchen zusammenkommen.

Wir vermissen euch sehr. Doch wenn wir Menschen uns an die Regeln halten, die jetzt für uns gültig sind, so hoffen wir darauf, im nächsten Jahr wieder Begegnungen im Johannesstübchen erleben zu dürfen.

Wir wünschen Euch und Euren Familien eine gesegnete Adventszeit, und bleiben Sie gesund.

Gerdi Wittayer, Helene und Stefan Krenzer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.