Ehrung mit dem Johanneskreuz

Eine Sehnsucht steckt in vielen von uns. Diese Sehnsucht ist es, was Ehrenamtliche in der Kirche antreibt, um das Schiff, das Gemeinde heißt, mitzubauen. Es ist gar nicht so einfach Ehrenamtliche für Ihre Verdienste zu ehren.

„Wenn du ein Schiff bauen willst,
beginne nicht mit dem Sammeln von Holz,
dem Schneiden von Brettern
und dem Verteilen der Arbeit,
sondern erwecke in den Menschen die Sehnsucht
nach dem weiten, endlosen Meer“

Antoine de Saint-Exupery    

Jahreslosung der Gemeinde St. Johannes Apostel

Die Gemeinde kann stolz sein auf viele Engagierte und Ehrenamtliche in vielen Bereichen der Kirche vor Ort: Sei es als Gruppenleiter, beim Tannenbaum aufstellen oder beim Orgel spielen. Das Ehrenamt ist das Rückgrat der Kirche. Ehrenamt kann einmal im Jahr oder auch jede Woche sein. Ehrenamtliche Arbeit wird oft gar nicht so wahrgenommen.  

In St. Johannes gibt es die Ehrung mit dem Johanneskreuz für Ehrenamtliche,  die in der Gemeinde langjährig, gewissenhaft, treu und engagiert tätig sind. Seit dem Jahr 1994 wurden 85 Christ*innen aus Unterliederbach mit dem Johanneskreuz geehrt. Nach 5 Jahren Pause, wollen wir die Tradition der Ehrung und Würdigung in dieser Form wieder aufleben lassen.

Am 27. Dezember 2022 wurden die nachfolgenden Personen im Anschluss des Gottesdienstes zum Patrozinium von Johannes Apostel, dem Namenspatron unserer Gemeinde, geehrt:

Dagmar und Peter Burggraf sind seit Jahren engagiert beim Aufbau des Tannenbaumes und haben lange den Erntedankaltar gestaltet. In Ihrer bunten Familie leben sie die christliche Familie vor.

Anna Krieger ist engagierte Gruppenleiterin, früher im Kinderzeltlager, jetzt im Jugendzeltlager. Sie brennt für die Glaubensweitergabe und ist deshalb als Firmkatechetin aktiv. Sie sitzt am Stammtisch der Johannitter-Fassenacht und arbeitet im Ortsausschuss der Gemeinde mit.

Dr. Christopher Kallus kam vor knapp zwanzig Jahre in die Gemeinde und bot seine Mitarbeit als ausgebildeter Organist an. Zusammen mit unserem damaligen Pfarrer Pfaff bildete er ein kongeniales Duo, das sich pfeifferauchend stundenlang über die musikalische Gestaltung des Tridiums unterhalten konnte. Christopher ist der Klais-Orgel, der Gemeinde und vielen musikalischen Projekten treu geblieben, ja er ist sogar auch bei der Johanitter-Fassenacht aktiv.

Yase Stoppel ist ein Zeltlager-Kind der Gemeinde. Jahrelang Gruppenleiterin im Zeltlager und der Osterfreizeit und bei vielen Aktivitäten. Engagiert im Verwaltungsrat, im Ortsausschuss und seit drei Jahren gewähltes Mitglied des Pfarrgemeinderates der Pfarrei Sankt Margareta, hier sogar im Vorstand. In dieser Position hat sie viele Termine, die im Hintergrund wirken. Chapeau.

Rainer Kowalkowski spielt die Klais-Orgel zu vielen Gottesdiensten und bringt sich in die Liturgie ein. Er ist seit Jahren Verwaltungsratsmitglied, mit seiner Gattungsvollmacht mitverantwortlich für alle Gebäude. Auch im Ortsausschuss wirkt er an der Gestaltung der Gemeinde mit.    

Der Verleihung des Johanneskreuzes ging die Feier des Patroziniums des heiligen Apostel Johannes vorraus. Der Johanneswein wurde von Kaplan Matthias Thiel  geweiht und natürlich anschließend mit dem Johanneswein angestossen.

Für den Ortsausschuss der Gemeinde St. Johannes Apostel in der Pfarrei Sankt Margareta    Simone Hacker und Stefan Hecktor

20221227 201454

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.