Skip to main content

Ökumenisches Pfingstfest auf dem Kirchberg

Zum bereits dritten Mal konnte am Pfingstsonntag 2024 das Pfingstfest ökumenisch gefeiert werden. Die Evangelische Regenbogengemeinde und katholische Gemeinde St. Michael  hatten zum ökumenischen Pfingstgottesdienst in die Michaelskirche auf dem Kirchberg eingeladen. Der Gottesdienst wurde im Sinne des Leitgedankens des Ökumenischen Kirchentags in Frankfurt 2021 im Rahmen einer Agapefeier mit Brot und Traubensaft „gemeinsam am Tisch des Herrn“ gefeiert. Es wurde betont, wie wichtig es ist, dass das ökumenische Miteinander der christlichen Konfessionen, aber darüber hinaus auch aller Religionen und Weltanschauungen gefördert wird. Gut und fair zusammenleben, einander vertraut sein, gemeinsam die Demokratie vor allem gegen Rechtspopulismus und Rechtsradikalismus verteidigen und eine weltoffene Gesellschaft gestalten, in der niemand ausgegrenzt wird, das kann durch Feste, wie unser Pfingstfest erfahrbar werden, für unseren Stadtteil und darüber hinaus.                                            Wir danken allen, die tatkräftig im Einsatz waren und dazu beigetragen haben, dass unser ökumenisches Pfingstfest wieder stattfinden konnte. Trotz nassem Wetters wurde nach dem Gottesdienst in der Kirche weitergefeiert. Unmittelbar zuvor sind in unserer Kirche einige Bänke im hinteren Teil abgebaut worden, um mehr Platz für Begegnungen nach Gottesdiensten zu schaffen. So fiel das kleine Stadtteilfest erfreulicherweise nicht dem Wetter zum Opfer, sondern konnte „Indoor“ gefeiert werden. Mit dabei waren neben der evangelischen und der katholischen Gemeinde die ghanaisch-christliche Gemeinde („Alpha Hour“), die Chorgemeinschaft Sossenheim, die muslimische KiTa „Die Ameisen“, der VDK Sossenheim, der Verein „Nachhaltigkeit lernen Frankfurt“ sowie die „Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder“. Wir danken auch dem Stadtteilbüro „Sossenheim kann nachhaltig“ für seine Unterstützung. Der Kinderkrebshilfe konnten am Ende des Familienfestes bereits € 540,-- übergeben werden. Nach Abzug der Kosten wird die Stiftung auch noch den Reinerlös des Festes erhalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.