Sankt Margareta Frankfurt

Liturgieausschuss

Über den Ausschuss

Das griechische Wort "Liturgie" (aus: leiton, ergon = Dienst am Volk) bezeichnet das gottesdienstliche Handeln in seiner Vielfalt. 20180128 Gruendung Sankt Margareta P1300314
Das Zweite Vatikanische Konzil förderte und forderte maßgeblich die tätige Teilnahme des Volkes an der Liturgie. Die Gemeinde als Ganzes, mit all ihren Charismen und Diensten ist Trägerin der Liturgie.

Der Liturgieausschuss ist ein Sachausschuss des Pfarrgemeinderates. Die Mitglieder werden vom Pfarrgemeinderat bestätigt, müssen ihm aber nicht angehören.

In unserer Gründungsvereinbarung zur Pfarreiwerdung 2018 wurde festgelegt, dass an allen Kirchorten regelmäßig Gottesdienste zu festen, verlässlichen Zeiten stattfinden und die Vielfalt der Gottesdienstformen und – orte beizubehalten ist.

Im Liturgieausschuss koordinieren wir durch die gemeinsame Umsetzung der bestehenden Gottesdienstordnung in den Gemeinden die unterschiedlichen Aufgaben und Zuständigkeiten all derer, die durch Weihe oder Laiendienst, haupt-, neben- oder ehrenamtlich in der Liturgie tätig werden.

Darüber hinaus beschäftigen wir uns inhaltlich mit Fragen der Gottesdienstgestaltung und liturgischen Ausrichtung unserer Pfarrei Sankt Margareta.

Ebenso gehört es zu unseren Aufgaben in der Pfarrkirche gemeinsame Gottesdienste und liturgische Angebote Pfarrei übergreifend zu gestalten, so am Patrozinium der Pfarrei (20. Juli) oder an der Nacht der Lichter vor Pfingsten und im Advent.

 Mitglieder im Liturgieausschuss Sankt Margareta sind derzeit:

  • Stefan Abel
  • Angela Fischer
  • Michael Ickstadt (Pastoralreferent)
  • Eva von Janta-Lipinski
  • Johannes Kipping (Vosrstand)
  • Dr. Christian Klaus
  • Angelika Milde-Schmidt (Vorstand)
  • Woltera Reinhard
  • Doris Schmotz
  • Gudrun Thiel
  • Dr. Barbara Wieland

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.