Sankt Margareta Frankfurt

Pfarrei Sankt Margareta sagt alle Gottesdienste bis Samstag, 30. Januar ab

Nachdem der – infolge der Corona-Pandemie – verhängte Lockdown bis Ende Januar verlängert wurde, hat die Pfarrei Sankt Margareta am 6. Januar entschieden, dass die Präsenz-Gottesdienste in den Kirchen der fünf Gemeinden der Pfarrei weiterhin bis zunächst Samstag, 30. Januar ausfallen. 

Die Gottesdienste wurden bereits in der Zeit vom 27. Dezember bis 9. Januar ausgesetzt.

Nach eingehender Diskussion im Corona-Stab der Pfarrei wurde diese Entscheidung getroffen. Bei der Entscheidungsfindung spielte der Blick auf die weiterhin äußerst angespannte Situation in den Krankenhäusern eine gewichtige Rolle. Die Pfarreiverantwortlichen wollen auch weiterhin in gesamtgesellschaftlicher Solidarität dazu beitragen, dass Kontakte weitgehend vermieden werden. Sie sind sich bewusst, dass die Entscheidung Präsenz-Gottesdienste wochenlang ausfallen zu lassen, problematisch und für viele Gemeindemitglieder schmerzlich ist.

Die Kirchen bleiben tagsüber geöffnet, die Krippen und Weihnachtsbäume erwarten Sie, liebe Besucher*innen, mit ihrem Licht in der dunklen Zeit und laden Sie so zu einem persönlichen Gebet in unseren Gotteshäusern ein. In verschiedenen lädt besinnliche Musik Sie schon beim Betreten des Kirchenraumes zum Verweilen ein. Auch das Friedenslicht aus Bethlehem brennt weiterhin und gibt Ihnen Gelegenheit eine Kerze für ein persönliches Anliegen zu entzünden.

Über die weiteren Angebote der Pfarrei, z.B. auf unserem YouTube-Kanal informieren wir Sie durch Aushänge sowie Nachrichten auf unserer Homepage.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.